Beschreibung
Bilder

Das Fundament der außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte der Domaines Paul Jaboulet Aîné bilden eine außergewöhnliche Weinbauleidenschaft und ein außergewöhnliches Terroir. Das magische Moment dieser Geschichte ist ihr Zusammentreffen. 1834 gründete Antoine Jaboulet in Tain l’Hermitage ein Weingut, das unter seinen Söhnen Paul und Henry einen ungeahnten Aufschwung erleben sollte. Paul, der Ältere gab ihm den Namen, dann folgte eine Generation der nächsten.

 

Heute leiten Frédéric Jaboulet und Frédéric Mairesse die Domaines unterstützt von der Familie Frey, einer alteingesessenen Winzerfamilie aus der Champagne, die den Besitz im Jahr 2006 übernahm. Die weiter gewohnt-ungewöhnlichen Spitzenqualitäten der Domaines Paul Jaboulet Aîné lassen keinen Zweifel am Erfolg dieser Zusammenarbeit!

 

Die Terroirs bleiben herausragend, die Ertragsmengen reduziert. Die rund 100 Hektar Rebland werden nach integrierten Weinbaumethoden bewirtschaftet, die ausgesuchten Trauben mit höchster Sorgfalt, Umsicht und Strenge gemeinsam mit der diplomierten Önologin Caroline Frey vinifiziert und die Weine schließlich im VINEUM, dem tausendjährigen Keller mit seinen galloromanischen Stollen, zur Reife gelegt. Das Juwel des Hauses ist der legendäre Kultwein Hermitage La Chapelle, dessen Jahrgang 1961 zu einem der zwölf größten Weine des 20. Jahrhunderts gekürt wurde.