Beschreibung
Im Jahr 1995 kam der erste T.FX.T. Arachon auf die Flasche. Die stolzen Eltern der roten Cuvée aus Blaufränkisch, Merlot, Zweigelt und Cabernet Sauvignon sind (der 2001 so tragisch früh und unerwartet verstorbene) Tibor und Illa Szemes, der international gefeierte Wachauer Winzer Franz Xaver F.X. Pichler sowie der innovative, vielfach ausgezeichnete Südsteirer Manfred Tement. Ihrer gemeinsamen Vision und unschätzbaren Erfahrung, aber auch der Begeisterungsfähigkeit der Winzergenossenschaft Vereinte Winzer Blaufränkischland (VWB) und nicht zuletzt dem einzigartigen Können des Kellermeisters Josef Pusch verdankt die Weinwelt mit T.FX.T. Arachon einen der großen Premium-Rotweine Österreichs, der zudem Jahr für Jahr in konkurrenzfähigen Mengen auf den Markt kommt!

 

Der Name Arachon stammt aus dem Altslawischen-Altslowenischen. Er bedeutete soviel wie der bei den Eichen und bezeichnete im späten Mittelalter den Ort Horitschon, die heutige Heimat der Cuvée. Seit dem frühen 16. Jahrhundert ist Hortischon ein klassisches Rotweingebiet. Die Böden aus Tegel, Ton und Sand, aus denen stellenweise noch alte Korallenbänke aus Leithakalk herausragen, sind exzellente Wasserspeicher. In Verbindung mit dem hier vorherrschenden pannonischen Klima, dem Schutz durch gleich drei Hügelketten im Norden, Süden und Westen, sowie dem regulierenden Einfluss des nahe gelegenen Neusiedlersees, bietet die Region besonders der charaktervollen und kräftig strukturierten Rebsorte Blaufränkisch optimale Wachstums, und Reifebedingungen. Im Juli 2004 wurde die neue Kellerei eröffnet: Ein beeindruckendes, mit modernster einbautechnik ausgestattetes Bauwerk, kreiert von den Architekten Dieter Irresberger und Wilhelm Holzbauer, das weithin sichtbar und doch perfekt in die Landschaft integriert, mitten in die Weinberge von Horitschon gebaut wurde.