Beschreibung
Bilder
Vilarnau versteht sich als kleine, feine Produktion avantgardistisch geprägter Cavas. Aus besten Trauben erzeugt in einer topmodernen Kellerei inmitten der Weinberge. Der Name geht zurück auf das ursprüngliche Gebäude, die Vila Aranu, die zum Subirats Schloss gehörte. In der Gemeinde Sant Sadurní d'Anoia liegt das Weingut mitten im Herzen Kataloniens und zugleich, gut 250 Meter über dem nicht weit entfernten Meeresspiegel, auf dem höchsten Punkt der Region Espiells. Den Cava- Reben bietet diese Lage optimale Wachstums- und Reifebedingungen. Denn sie genießen sowohl das warme, trockene Mittelmeerklima als auch die mäßigende Kühle der Höhenlage, die sie vor zu starker Hitze schützt und die mit kühlen Nächten die Bewahrung der für den Cava so wichtigen, kräftigen Säure garantiert. Schwemmlandböden mit guter Wasserspeicherkapazität stellen sicher, dass die Reben auch während der trockenen Sommermonate mit genügend Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt sind. Zwanzig Hektar Rebland gehören zum Besitz des Weinguts. Weitere einhundert Hektar stehen Vilarnau über langjährige Vertragspartner in der Region zur Verfügung.

 

Der Rebsortenspiegel umfasst neben den klassischen heimischen Sorten Macabeo (andernorts auch Viura genannt), Xarel.lo, Parellada und Trepat auch Chardonnay und Pinot Noir den Vilarnau 1991 als erste Kellerei der Region anpflanzte! Vilarnau war auch das erste Weingut, das mit dem so genannten Präzisionsweinbau arbeitete: einer im Wortsinne individuellen Einzelbehandlung jeder Rebe, etwa durch die exakt austarierte Balance von Trauben und Laubdach, um eine präzise Sonnenbestrahlung und Reife der Trauben zu erreichen. Das Weingut Vilarnau besteht seit 1949. Als im Jahr 1982 die Familie González den Besitz übernahm, war es ihr erstes Ziel, die exklusive Qualitätsphilosophie des Hauses fortzuführen (nicht zuletzt mit massiven Investitionen in die Entwicklung der Kellerei). Das Ergebnis kann sich sehen lassen.