Beschreibung
Bilder
Das Weingut Vega Sicilia wurde 1864 von Don Eloy Lacanda y Chaves nahe Valbuena, am Ufer des Duero gegründet. Der Name leitet sich von Vega (dt. Flussaue) und Santa Cecilia (dem Namen der auf dem Weingut erbauten Kapelle) ab. Der erfahrene Bordeaux-Kenner Lacanda y Chaves pflanzte hier zuerst seine aus Frankreich mitgebrachten Cabernet Sauvignon- und Merlot-Rebstöcke, bis er feststellte, dass auch und vor allem der heimische Tinto fino (Tempranillo) bei entsprechender Pflege ganz hervorragende Ergebnisse brachte. Im Jahr 1915 ging Vega Sicilia an die Familie Herrero, die wenig später den ersten 'Unico' erschuf. Doch erst die Familie Álvarez Diaz, die 1982 das Weingut übernahm, machte Vega Sicilia zu einem Synonym für spanische Weine von Weltklasse. Die Familie Álvarez ist Mitglied der Primum Familiae Vini.