Malbec du Clos

Artikelnummer:
00100414
Name:
Malbec du Clos 2014
Land:
Frankreich
Anbaugebiet:
Cahors
Jahr:
2014
Erzeuger:
Jean-Luc Baldès
Rebsorten:
100% Malbec
Farbe:
rot
Beschreibung:
Farbe: brillantes, intensives Purpurrot bis Blauviolett Duft: leicht würziges Bouquet mit frischen Noten von dunklen Beeren (Waldheidelbeeren), Kirschen, Holunder, unterlegt mit Anklängen von Kräutern, Wald, Lakritz Geschmack: sehr saftig, lebendig mit toller Säurefrische, die Frucht und Würze des Bouquets auch am Gaumen jede Menge Schwung verleiht, viel Saft, gute Fülle, moderater Alkohol, alles perfekt in Balance für unbeschwerten Trinkgenuss
Serviervorschlag:
der Wein für einen fröhlich entspannten Abend unter Freunden bei Wurst, Schinken und Pastete, zum BBQ von Kotelett bis Tomate, zu Pasta mit pikanter Sauce, würzigen Aufläufen oder Käse
Analysewerte:
Alkoholgehalt: 13.00 %
lagerbar bis (mind.):
ca. 3 bis 4 Jahre
Herstellung:
Jean-Luc Baldès bewirtschaftet seine Weinberge nach integrierten Anbaumethoden, das heißt mit intensiver Bodenarbeit, statt chemischer Unkraut- und Schädlingsvernichter, mit gezielter Laubarbeit, rigorosem Rebschnitt und Grünlese im Sommer, sodass im Herbst vielleicht etwas weniger, dafür aber kerngesunde und aromatisch wie phenolisch ausgereifte Trauben in die Lesekörbe geerntet werden. Die Kellerarbeit ist traditionell. Die Trauben werden vollständig entrappt, sanft gequetscht, gemaischt und bei Temperaturen um die 28 bis 29 °C vergoren. Um die saftig frische, fruchtbetonte Seite seines Malbec du Clos zu betonen, wird der Wein nicht im Barrique ausgebaut.
Boden:
Kalksteinplateau sowie Terrassen mit Kalklehmböden am Flussufer
Weinnotiz:
Die Weinbautradition der Familie geht zurück auf Jean-Lucs Ur-Ur...Großvater Etienne, der 1830 in den schönsten Terrassen am Lot die ersten Parzellen angelegt hatte. Das Weingut selbst ist wohl noch etwas älter. Clos Triguedina war ein beliebter Ort der Einkehr für die Pilger, die auf dem Jacobsweg vorbeiwanderten. Das okzitanische: "Me trigo de dina." (dt. ungefähr: "Hoffentlich gibts bald was zu essen!") wurde zu "Triguedina" und gab dem Gut seinen Namen. Indessen folgte Baldès auf Baldès, fielen einige Parzellen der Reblaus zum Opfer, kamen Neupflanzungen hinzu. Heute gehören rund 65 Hektar Rebland zum Weingut, die verteilt auf die Cahors-Gemeinden Puy l'Évêque, Vire-sur-Lot, Floressas und Touzac an den Hängen entlang des Lot liegen.
Flaschengrösse:
6 / 0,75l
Allergene:
Sulfite
Inverkehrbringer:
Jean-Luc Baldès
46700 Vire sur Lot
Frankreich
EAN-Code:
3365810010203
EAN-Code Karton:
3365810040200

Erweiterte Suche

Land:
Anbaugebiet:
Winzer:
Auszeichnung:
Farbe:
Jahrgang:
Artikelgruppe:
Punkte: