Vilarnau Cava Brut Nature Vintage

Artikelnummer:
00274713
Name:
Vilarnau Cava Brut Nature Vintage 2013
Land:
Spanien
Anbaugebiet:
DO Catalunya
Jahr:
2013
Erzeuger:
Vilarnau
Rebsorten:
50% Macabeo, 35% Parellada, 15% Chardonnay
Farbe:
weiß
Beschreibung:

Farbe und Perlung: hell glänzendes Gold mit grünlichen Reflexen, sehr feines Mousseux, anhaltende Perlage
Duft: im Bouquet verschmelzen intensive frische, fruchtige Aromen von Birnen und grünen Äpfeln mit den leicht hefigen Noten der langen Flaschenreife (Haselnüsse, Hefegebäck)
Geschmack: elegant, strukturiert und frisch mit lebhafter, gut eingebundener Säure, die aromatischen Frucht- und Hefearomen des Bouquets zusammen mit dem feinen Mousseux verleihen dem Gaumen zusätzliche Fülle und Geschmeidigkeit, im Finale lang mit frischem, feinfruchtigem Nachhall

Serviervorschlag:
als eleganter Aperitif zu feinem Blätterteiggebäck, gerösteten Mandeln, Nüssen und Tapas oder als Begleiter von gegrilltem Fisch und Meeresfrüchten
Analysewerte:
Alkoholgehalt: 11.00 %
Herstellung:
Die Trauben für Vilarnaus Vintage Cava wurden ab Mitte August bis Ende September in den kühlen Nachtstunden nach Parzellen und Rebsorten getrennt von Hand gelesen, umgehend sanft im Ganzen gepresst und die Moste sauber vorgeklärt. Die spanischen Rebsorten Parellada und Macabeo ließ Kellermeisterin Eva Plazas separat im Edelstahltank vergären, während sie den Chardonnay bereits zur Erstgärung in kleine Fässer aus französischer Allier-Eiche legte. Nach abgeschlossener alkoholischer Gärung vermählte sie die drei Rebsortenweine zur Vilarnau-Vintage-Cuvée und füllte diese zur Zweit- und Schaumweingärung, der prise de mousse auf die Flaschen. Mindestens 24 Monate durfte der Cava nun in der Flasche auf seinem Hefesatz reifen, bevor er degorgiert, dabei als Brut Nature mit maximal 3 g/l Restsüße eingestellt, neu verkorkt und nach einer letzten Ruhezeit im Keller für den Handel freigegeben wurde.
Boden:
Schwemmlandböden aus geschichtetem Lehm und Kalkstein, Kalk und Tonmergel mit guter Wasserspeicherkapazität
Weinnotiz:
Nahe der pulsierenden Weltstadt Barcelona und noch näher der kleinen Cava-Metropole Sant Sadurní dAnoia liegt das Weingut Can Petit i les Planes de Vilarnau, eine kleine Kellerei, die sich ganz auf die handwerkliche Produktion exquisiter Cavas spezialisiert hat. Vilarnau ist ein Schmelzwort aus dem lateinischen Villa Arnau (dt. Landhaus der Familie Arnau). Das Gut gehörte früher zur Festung Castillo de Subirats. Bereits im 12. Jahrhundert wurde hier Wein angebaut. Albert de Vilarnau, der heute dem feinsten Cava im Sortiment seinen Namen gibt, hatte im 14. Jahrhundert das hohe Ansehen der Familie gefestigt.

 

Der erste Cava unter dem Namen Vilarnau wurde 1949 gefüllt. Er war aus den Trauben bereitet, die seit Jahrhunderten auf dem Weingut Can Petit i Les Planes de Vilarnau wuchsen. Jahr für Jahr folgten nun neue Weine aus dieser zunehmend anspruchsvollen Produktion. Jeder Cava muss den selbstauferlegten höchsten Anforderungen der Familie genügen, will er den Namen Cava Vilarnau tragen. Im Jahr 1982 wurde Cava Vilarnau Mitglied der González Byass Familie von Weingütern in den bedeutendsten Anbauregionen Spaniens.

 

Mit einer neuen Kellerei, mitten im Zentrum des Weinguts, begann für Vilarnau im Oktober 2005 eine neue Ära der Weinbereitung. Das moderne Design verantwortet der Architekt Luis González. Geradlinig und mit großzügigem Einsatz von Glas fügt sich das Gebäude perfekt in die Schönheit der mediterranen Landschaft. González arbeitet insbesondere mit drei Hauptelementen: Wasser (de facto aufgefangenes Regenwasser, das um das Gebäude fließt), viel Glas und Eichenholz. Das Interieur wurde in weiten Teilen von dem bedeutenden Künstler Antonio Miró entworfen und schafft eine warme, einladende Atmosphäre.

 

Insgesamt umfasst Can Petit i les Planes de Vilarnau heute 20 Hektar. In 250 Metern Höhe liegt das Weingut im Schutz des Montserrat-Gebirges, das die kalten Pyrenäenwinde abhält. Im Süden grenzen die Weinberge an das Küstengebirge Serralada Litoral, im Osten öffnen sie sich dem nur 30 Kilometer entfernten Mittelmeer eine herausragende Lage, mit der Vilarnau seinen Reben exzellente Wachstums- und Reifebedingungen bietet. Chardonnay und Pinot Noir bestimmen den Rebsortenspiegel, ergänzt mit den traditionellen Cava-Trauben, den weißen Sorten Macabeo, Xarel.lo und Parellada sowie der roten Trepat für Rosé-Cava. Die Weinberge werden ökologisch bewirtschaftet.

 

Die optimale Sonnenausrichtung der Rebstöcke, Laubarbeit für eine gute Durchlüftung der Rebreihen und konsequente Bodenarbeit machen chemische Herbizide und Pestizide überflüssig. Energie- und Wasserverbrauch werden auf das nötige Minimum reduziert. Wie in alter Zeit wird das Regenwasser auf dem Dach gesammelt, organische Kellerei-Abfälle werden in Kompostierungsanlagen verarbeitet und auch die Zulieferer wählt man nach Umweltaspekten (etwa nach den von ihnen genutzten Verpackungen). Für sein ökologisches Engagement erhielt Cava Vilarnau das Bio-Zertifikat des CCPAE (Katalanischer Rat für ökologische Landwirtschaft). Im Jahr 2018 wurde Vilarnau als erstes Weingut in Sant Sadurní dAnoia und eine von nur 14 Kellereien in Spanien insgesamt mit dem WfCP-Zertifikat Wineries for Climate Protection (Weingüter für Klimaschutz) ausgezeichnet.
Flaschengrösse:
6 / 0,75l
Allergene:
Sulfite
Inverkehrbringer:
Gonzalez Byass S.A.
11403 Jerez de la Frontera
EAN-Code:
8410023016292
EAN-Code Karton:
8410023000550