Alfonso Oloroso

Artikelnummer:
002782
Name:
Alfonso Oloroso
Land:
Spanien
Anbaugebiet:
DO Jerez
Erzeuger:
González Byass
Rebsorten:
100% Palomino Fino
Beschreibung:

Farbe: warme goldene bis bernsteinfarbene Tönung
Duft: im Bouquet intensiv und vielschichtig mit dem typischen Mandel-Nussaroma der Palomino fino (frische Haselnuss, Walnuss, Mandel) neben warmen Röstnoten der Eiche und erdig-würzigen Anklängen von Trüffel und Leder
Geschmack: am Gaumen trocken, aromatisch intensiv mit den vielschichtigen Aromen des Bouquets von Nüssen, Toast, würzigem Holz und einem Hauch Vanille, vollmundig mit guter Struktur und langem Nachhall im Finale

Farbe: warme goldene bis bernsteinfarbene Tönung

Duft: im Bouquet intensiv und vielschichtig mit dem typischen Mandel-Nussaroma der Palomino fino (frische Haselnuss, Walnuss, Mandel) neben warmen Röstnoten der Eiche und erdig-würzigen Anklängen von Trüffel und Leder

Geschmack: am Gaumen trocken, aromatisch intensiv mit den vielschichtigen Aromen des Bouquets von Nüssen, Toast, würzigem Holz und einem Hauch Vanille, vollmundig mit guter Struktur und langem Nachhall im Finale

Serviervorschlag:
Servieren Sie Alfonso Oloroso in einem Weißweinglas, um ihm genügend Raum zu geben, sein Bouquet zu entfalten, sein trockener, kraftvoller Stil macht ihn zu einem köstlichen Begleiter von geschmortem Fleisch, wie Ochsenschwanz, Kalbs- oder Schweinbäckchen oder Pilzgerichten
Analysewerte:
Alkoholgehalt: 18.00 %
Restzucker: 4.00 g/l
Säure: 5.00 g/l
ph Wert
2,85
Herstellung:
Während man delikate Sherry-Stile wie Fino und Amontillado (oder auch Palo Cortado) aus mosto yema, dem zarten Vorlauf oder Most der ersten Pressung bereitet, kommt für Alfonso Oloroso der deutlich kräftigere mosto de prensa, der Most der zweiten Pressung zum Einsatz. Er wird im Edelstahltank bei niedrigen Temperaturen trocken durchgegoren bis die Vergärung bei einen natürlichen Alkoholgehalt um 11 bis 12 Volumenprozent von selbst stoppt und direkt auf 18 Volumenprozent aufgespritet eine Alkoholstärke, bei der die Florhefen gar nicht erst anfangen zu arbeiten.

 

Die verstärkten Weine speist man in die oberste Fassreihe, die sobretabla des Alfonso- Soleras, füllt dabei aber die Fässer nur zu fünf Sechstel. Dadurch ist der Wein, der mit 18 Volumenprozent keine schützende Flor bilden kann, umso stärker dem Luftkontakt ausgesetzt und wird entsprechend schneller und intensiver reifen. Nach jeweils rund acht Jahren Fassreife im Solera- System wird Alfonso-Oloroso auf die Flaschen gefüllt und in den Handel gegeben.
Boden:
überwiegend blendend weiße, poröse Kalkmergelböden mit hohem Kalkanteil, genannt Albariza, die an der hellen Oberfläche das Sonnenlicht reflektieren und im Untergrund große Mengen Wasser speichern können
Weinnotiz:
Oloroso ist der schwerste und kraftvollste Sherry-Stil. Zum einen, weil bereits seine Grundweine aus dem kräftigeren Most der zweiten Pressung, dem mosto de prensa gekeltert werden während fast alle anderen Stile auf mosto yema, dem Vorlauf oder Most der ersten Pressung basieren. Zum anderen, weil man den Grundwein sogleich auf 18 Volumenprozent Alkohol aufspritet, bei denen die Florhefen kapitulieren, sodass der Wein von Anbeginn oxidativ reift. Durch den intensiven Luftkontakt nimmt der Sherry eine zunehmend dunkle Mahagonifarbe an und entfaltet reife, würzige Aromen. Von Natur aus ist Oloroso stets trocken, wie der Alfonso Oloroso Seco von González Byass. Im Handel sind allerdings die naturtrockenen Olorosos selten. Der überwiegende Teil wird gesüßt und in verschiedenen Qualitätsstufen, je nach Methode der Süßung, vermarktet.
Flaschengrösse:
6 / 0,75l
Allergene:
Sulfite
Inverkehrbringer:
Gonzalez Byass S.A.
11403 Jerez de la Frontera
Spanien
EAN-Code:
8410023020039
EAN-Code Karton:
8410023820035

Erweiterte Suche

Land:
Anbaugebiet:
Winzer:
Auszeichnung:
Farbe:
Jahrgang:
Artikelgruppe:
Punkte: