Tio Pepe Palomino Fino

Artikelnummer:
002730
Name:
Tio Pepe Palomino Fino
Land:
Spanien
Anbaugebiet:
DO Jerez
Erzeuger:
González Byass
Rebsorten:
100% Palomino Fino
Reifegrad:
genießen
Beschreibung:
Farbe: sehr blasses Hellgold Duft: feines Bouquet mit Noten von Mandeln, Oliven, Apfel, Brotkruste und getrockneten Kräutern (Liebstöckel), duftig, elegant und unverkennbar Tio Pepe! Geschmack: am Gaumen trocken, sehr frisch mit lebendiger, fast rassiger Säure, wieder Noten von Mandeln, Oliven, etwas Apfel, dazu ein Hauch Meersalz, feinmineralisch, leicht und vollmundig zugleich mit langem, elegantem Nachhall
Serviervorschlag:
gut gekühlt zum Aperitif mit gesalzenen Mandeln, Nüssen und Oliven, ein Muss zu Tapas (Iberico-Schinken, Chorizo, Manchego y más), elegant als Begleiter der asiatischen Küche oder zu Austern, Meeresfrüchten, Fisch und Geflügel

 

Empfohlene Serviertemperatur um die 6 °C, geöffnete Flasche im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb 3 Wochen trinken
Serviertemperatur:
10.00
Analysewerte:
Alkoholgehalt: 15.00 %
Restzucker: 1.50 g/l
Säure: 4.00 g/l
optimal trinkreif:
jetzt
lagerbar bis (mind.):
offen ca. 3 Wochen
vorher öffnen
nein
Herstellung:
Alle Trauben werden in der Kellerei vollständig entrappt und sehr sanft gepresst. Elegante Finos wie Tio Pepe werden überwiegend aus der feinen ersten Pressung, dem 'mosto yema' bereitet. Dieser wird bei niedrigen Temperaturen vergoren, der frisch vergorene Wein mit Weingeist auf einen Alkoholgehalt von 15 bis 15,5 Volumenprozent aufgespritet und in großen rund 600- bis 650-Liter- Eichenfässer gelegt. Die Fässer werden nur zu 5/6 gefüllt, um der 'Flor' genügend Raum zu lassen. Diese dicke Kahmhaut bildet sich von selbst an der Oberfläche und schließt den Wein während der gesamten Reife luftdicht ab. Dadurch bleibt er vor Oxidation geschützt, wird zugleich mit wichtigen Nährstoffen versorgt und kann seine charakteristischen Fino-Aromen entfalten. Die Florhefen sind in der Bodega von Natur aus reichlich vorhanden.

 

Im Fass verwandeln sie zunächst, wie andere Gärhefen auch, den Zucker in Alkohol. Ist der Zucker vollständig vergoren, sterben allerdings diese Hefen nicht ab, sondern beginnen Alkohol und Sauerstoff zu nutzen, um eine immer kompaktere Schicht auf der Weinoberfläche zu bilden. Zur Reife werden die Weine mit der Flor ins Tio-Pepe- Solera gespeist. Die frischen Weine der aktuellen Lese kommen in die oberste Fassreihe, die 'sobretabla' und werden nun nach und nach umgezogen, bis sie nach rund fünf Jahren Reife die unterste Reihe, die 'suelo' erreichen, aus der Tio Pepe schließlich in die Flaschen abgefüllt wird. Alljährlich darf bis zu einem Drittel der Weinmenge entnommen werden. Das heißt, die Weine werden zwei- bis dreimal jährlich durch alle Fassreihen aufgefrischt, die Flor erhält regelmäßig neue Nahrung und kann viele Jahre überleben. Vor allem aber bewahrt der Fino seinen konstanten, immer wieder erkennbaren Stil, den Tio Pepe-Fans natürlich sofort herausschmecken.
Boden:
'Albariza', poröser, blendend weißer toniger Kalkboden mit hohem Wasserspeichervermögen
Auszeichnung:
International Wine Challenge: Silbermedaille - 2015
Guia Penin : 94 Punkte - Ausgabe 2014
Weinnotiz:
In der D.O. Jerez-Xérès-Sherry startet die Lese traditionell am 8. September. Innerhalb vier Wochen (ungefähr) werden die Trauben eingebracht, wobei man bereits im Weinberg eine erste Entscheidung über den zukünftigen Stil der Weine trifft: Trauben der ältesten Palomino-Reben, die auf den besten 'Albariza'-Böden wachsen sind feinem Sherry Fino vorbehalten, für kräftigere Stile, wie Oloroso wird Palomino von schwereren Tonböden verwendet. Die Trauben für Tio Pepe stammen aus den eigenen Weingärten der Bodegas González Byass im sogenannten 'Jerez Superior', den Bestlagen der D.O.
Flaschengrösse:
6 / 0,75l
Allergene:
Sulfite
Inverkehrbringer:
Gonzalez Byass S.A.
11403 Jerez de la Frontera
Spanien
EAN-Code:
8410023000031
EAN-Code Karton:
8410023017831

Erweiterte Suche

Land:
Anbaugebiet:
Winzer:
Auszeichnung:
Farbe:
Jahrgang:
Artikelgruppe:
Punkte: