Château La Sauvageonne La Villa

Artikelnummer:
00305718
Name:
Château La Sauvageonne La Villa 2018
Land:
Frankreich
Anbaugebiet:
Südfrankreich
Jahr:
2018
Erzeuger:
Gérard Bertrand
Rebsorten:
Grenache, Viognier, Vermentino, Mourvèdre
Farbe:
rosé
Biowein:
ja
Beschreibung:
Farbe: klares, hellglänzendes Lachsrosa Duft: in der Nase zuerst typische Weißweinaromen (Blüten, Weißdorn), denen sich nach Belüftung Noten von frisch zerriebenen Erdbeeren, süßen Gewürze und Veilchen zugesellen Geschmack: am Gaumen kraftvoll und vollmundig, fein strukturiert von einem nur hintergründig fein präsenten Tannin, aromatisch mit lebendiger Frische, guter Spannung und elegantem, leicht salzig-mineralischem Finale
Serviervorschlag:
zu Meeresfrüchten, Fisch, Geflügel und Gemüse vom Grill, Gerichten der mediterranen, aber auch asiatischen und orientalischen Küche oder zu jungem Schafs- und Ziegenkäse (z.B. Pérail, Pélardon, Banon)
Analysewerte:
Alkoholgehalt: 14.00 %
Bio-Kontrollstelle
FR-BIO-01
Herstellung:
Grenache und Mourvèdre für Bertrands Château La Sauvageonne La Villa Roséwein stammen von alten Reben, die nurmehr geringe, doch aromatisch tief konzentrierte Erträge kleinbeeriger Trauben hervorbringen. Vermentino und Viognier wachsen an kargen Schieferhängen. Die Weinberge werden biologisch-dynamisch bewirtschaftet, die Trauben bei jeweils optimaler Reife in den noch kühlen frühen Morgenstunden ab Sonnenaufgang bis spätestens 10 Uhr selektiv von Hand gelesen, umgehend in die Kellerei gebracht und hier gleich nach der Annahme im Ganzen gepresst, um sie vor Oxidation zu schützen und ihre saftige Rebsortenfrucht maximal frisch zu bewahren. Nur die Vorlaufmoste und Moste der ersten Pressung werden zur Bereitung der La Villa-Rosé-Cuvée verwendet, dafür zunächst kurze Zeit kaltgestellt, damit sie sich durch die natürliche Sedimentation von selbst vorklären, und anschließend die alkoholische Gärung gestartet, die im Tank beginnt und sich im Barrique vollendet. Grenache, Vermentino und Viognier lässt Gérard Bertrand gleich zusammen vergären; eine eigenwillige Keltermethode, die zweifellos ihren aromatischen Anteil am sehr besonderen Charakter dieses Roséweines hat.
Weinnotiz:
Seit 2011 ist Gérard Bertrand stolzer Besitzer des legendären Château La Sauvageonne. Das Weingut liegt in den Terrasses du Larzac, an den Ausläufern des französischen Zentralmassivs, nordwestlich von Montpellier, einer Region, die wegen ihres einzigartigen Terroirs seit 2014 die eigene Herkunftsbezeichnung AOP Terrasses du Larzac besitzt (zuvor wurden die Weine des Anbaugebietes als Coteaux du Languedoc-Untergebiet ausgewiesen).

 

Die junge AOP Terrasses du Larzac ist eine reine Rotweinappellation mit den Hauptrebsorten Grenache, Mourvèdre, Carignan, Syrah und Cinsault. Mindestens drei der fünf müssen in einem AOP-Wein vermählt sein. Weil er deutlich von diesen Vorgaben abweicht, darf Château La Sauvageonne La Villa Rosé nicht als AOP Terrasses du Larzac deklariert werden und kommt unter der übergeordneten Herkunftsbezeichnung AOP Coteaux du Languedoc in den Handel.

 

Die Trauben wachsen in 150 bis 350 Meter hohen Hanglagen auf unterschiedlich formierten Böden: zum einen auf den sogenannten ruffes, von okzitanisch rufa oder lat. rufus (dt. rot), einem dünnen, durchlässigen Sedimentgesteinsboden mit hohem Gehalt an Mineralien wie Bauxit, Quarz, Glimmer oder Eisen, das an der Oberfläche oxidiert und dem Boden die namengebende rötliche Färbung verleiht, zum anderen auf zerklüfteten, tiefgründigen Sandstein- und Schieferböden, die es erlauben, gute Wasservorräte anzulegen und dadurch die Versorgung der Reben in den oft über Wochen anhaltend trockenen Sommermonaten sicherzustellen.

 

Das Klima ist nicht mehr maritim beeinflusst, sondern bereits kontinental geprägt vom nahen Gebirgsmassiv. Den Weinen kommt dies durchaus zugute, vor allem dank der markanten Tag-Nacht-Temperaturamplitude, die eine langsame aromatische wie phenolische Reife unterstützt und hilft, die frische Säure der Trauben zu bewahren. Seit 2012 werden die Weinberge des Château La Sauvageonne biologisch-dynamisch bewirtschaftet. Bertrands Château La Sauvageonne La Villa Rosé ist 2017 noch in der Umstellungsphase, die der offiziellen Demeter-Zertifizierung vorausgeht.
Flaschengrösse:
6 / 0,75l
Allergene:
Sulfite
Inverkehrbringer:
Gérard Bertrand
11100 Narbonne
Frankreich
EAN-Code:
4050814025009
EAN-Code Karton:
3514123314458